31. März 2018

Ostermarkt

Datum
31.03.2018 bis 02.04.2018, 10:00–18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Ordensburg Liebstedt


Mittelalterlicher Markt zum Osterfest

Die Ordensburg Liebstedt öffnet am Osterwochenende 31. März bis 2. April von 10 bis 18 Uhr ihre Pforten für den mittelalterlichen Ostermarkt. Zu Gast sind die Ritter des Apoldaer Mittelaltervereins „Lager derer von Greifenstein e.V.“ Sie schlagen im Innenhof der Burg ihr Zeltlager auf und feiern drei Tage die Hochzeit des Grafensohns sowie eine mittelalterliche Kindstaufe (siehe Programm).

Neben dem mittelalterlichen Spektakel erwartet die Besucher ein Ostermarkt in der historischen Burg. Zu entdecken gibt es traditionelles Handwerk, Kunst, Keramik, Schmuck, Korbwaren und österliche Köstlichkeiten. Am Ostersonntag und -montag backt der Bäckermeister Kaßner aus Stobra knusprige Osterbrote im burgeigenen Holzofen. Kinder können filzen, Ostereier bemalen und in der Druckwerkstatt kreativ sein. Ein Apoldaer Schmied zeigt seine eiserne Handwerkskunst, und einer Korbflechterin kann bei der Erneuerung eines Stuhlgeflechts über die Schulter geschaut werden. Für festliche Stimmung sorgen mit Live-Musik Studierende der Weimarer Hochschule für Musik Franz Liszt. Am Samstag ab 19 Uhr wird ein Osterfeuer auf dem Burggelände entzündet.

Außerdem können sich die Gäste mit Feinkost-Wurst-Spezialitäten der Produktgemeinschaft ART aus Bad Wildungen Albertshausen und der Wagyu-Rinderzucht Viehweg aus Grimma verwöhnen lassen. Kostenfreie Führungen über das Burggelände mit Aegidius, Graf von Rodemach, erzählen die Geschichte der denkmalgeschützten Wasserburg.

 

Öffnungszeiten Ostermarkt: Samstag, Sonntag und Montag, 10 bis 18 Uhr

Eintritt: 1 Euro. Kinder kostenfrei.

 

Programm

Karsamstag, 31. März 2018

Der Tag der Heimholung der Braut und des Polterabends

10.00 Uhr: Der Burgherr eröffnet den Markt
10.15 Uhr: Rundgang des Burgherrn über den Markt
11.00 Uhr: Die Heimholung der Braut. Empfang der Braut am Torhaus der Burg
11.30 Uhr: Der Bräutigam zeigt in der Arena sein Können
12.00 Uhr: Mittagsmahl der Hochzeitsgesellschaft
13.00 Uhr: Führung des Grafen über das Burggelände
14.00 Uhr: Aushandlung des Ehevertrages. Der Vater der Braut und der Bräutigam handeln den Ehevertrag aus
14.30 Uhr: Die Verlobung. Das Grafenpaar empfängt das Brautpaar und die Verlobung wird vollzogen
15.00 Uhr: Die anwesenden Recken unterhalten die Braut Kämpfe, Minne und Spaß für Kind und Kegel in der Arena
15.30 Uhr: Führung des Grafen über das Burggelände
16.00 Uhr: Kaffeetafel der Hochzeitsgesellschaft
17.00 Uhr: Abendliche Unterhaltung in der Arena. Der Polterabend beginnt. Ritter, Edelleute, Waffeknechte und allerlei Gesinde huldigen Braut und Bräutigam auf allerlei Art
18.15 Uhr: Die festliche Tafel beginnt. Das Festmahl am Vorabend der Trauung mit viel Spaß und Spiel

Ostersonntag, 1. April 2018

Der Tag der feierlichen Hochzeit

10.00 Uhr: Der Burgherr eröffnet den Markt
10.15 Uhr: Rundgang des Burgherrn über den Markt
11.00 Uhr: Turnier der Recken. Zu Ehren der Brautleute zeigen die Recken und Waffenknechte ihr Können
12.00 Uhr: Mittagsmahl der Hochzeitsgesellschaft
13.00 Uhr: Führung des Grafen über das Burggelände
14.00 Uhr: Die Zuführung der Braut
Die Braut wird von ihrem Vater zurTraung geleitet
Bräutigam und das Grafenpaar empfangen sie
14.30 Uhr: Die festliche Trauung
In einem feierlichen Zeremoniel wird die
Ehe vor Gott geschlossen (Arena)
15.00 Uhr: Die Gäste und das Volk huldigen das Brautpaar
15.30 Uhr: Führung des Grafen über das Burggelände
16.00 Uhr: Kaffeetafel der Hochzeitsgesellschaft
17.00 Uhr: Abendliche Unterhaltung in der Arena. Das Fest zu Ehren der Hochzeit beginnt. Ritter, Edelleute, Waffeknechte und allerlei Gesinde huldigen Braut und Bräutigam auf allerlei Art
18.15 Uhr: Die festliche Tafel beginnt. Das Hochzeitsmahl beginnt mit viel Spaß und Spiel

Ostermontag, 2. April 2018

Der Tag der feierlichen Kindstaufe

10.00 Uhr: Der Burgherr eröffnet den Markt
10.15 Uhr: Rundgang des Burgherrn über den Markt
11.00 Uhr: Die Recken zeigen ihr Können. Kampf und Spaß in der Arena
12.00 Uhr: Mittagsmahl
13.00 Uhr: Führung des Grafen über das Burggelände
14.00 Uhr: Die Vorbereitung zur Taufe. Man versammelt sich am Zelt des Grafen
14.30 Uhr: Die feierliche Taufe. Die Tochter des Freiherrn und der Freifrau wird feierlich getauft
15.00 Uhr: Gäste und Volk huldigen dem neuen Gotteskind
15.30 Uhr: Führung des Grafen über das Burggelände
16.00 Uhr: Kaffeetafel der Taufgesellschaft
17.00 Uhr: Abendliche Unterhaltung in der Arena. Zur Feier des neuen Gotteskindes unterhalten Ritter, Edelleute, Waffeknechte und allerlei Gesinde auf allerlei Art
18.15 Uhr: Der Markt klingt aus